Datum und Preis überprüfen

Indonesien mit allen Sinnen - 14 Tage

Sie beginnen mit Ihrer Erkundung in Yogya und besichtigen eines der größten Gebäude der Welt: die Tempelanlage Borobudur. Sehen Sie sich um und besuchen Sie andere interessante Plätze, wie beispielsweise landwirtschaftlich geprägte Gemeinden und wichtige Stätten von kultureller Bedeutung. Weiter geht es nach Bali. Dort besuchen Sie die künstlerische und wunderschöne Kleinstadt Ubud und verbringen einige Zeit bei einem traditionellen Heiler. Sie erproben sogar Ihre Fähigkeiten in der Silberschmiedekunst! Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, an einem der Inselstrände zu entspannen und damit Ihre Reise abzurunden.

Höhepunkte

  • Sehen

    • Werden Sie Zeuge eines herrlichen Sonnenaufgangs über Borobudur.
    • Verfolgen Sie das Alltagsleben der javanischen Bauern.
    • Bewundern Sie die atemberaubende Vulkanlandschaft in Zentral-Bali. 

    Hören

    • Spielen Sie selbst traditionelle Gamelan-Musik.
    • Erfreuen Sie sich an einer Tanzvorführung in Purawista. 

    Schmecken

    • Bereiten Sie das traditionelle javanische Getränk „Jamu“ zu.
    • Bereiten Sie einen traditionellen Jogya-Snack zu.
    • Nehmen Sie an einem Kochkurs in Candidasa teil. 

    Riechen

    • Atmen Sie den Duft des traditionellen Essens von Bali ein. 

    Fühlen

    • Bereiten Sie Krupuk, javanische Cracker, in traditioneller Art zu.
    • Erproben Sie Ihre Fähigkeiten in der Silberschmiedekunst in Ubud. 

    Herz

    • Pilgern Sie regelmäßig nach Tirta Empul.
    • Entspannen Sie während einer balinesischen Massage.
    • Verbringen Sie ein wenig Zeit bei einem traditionellen Heiler.

Reiseverlauf

Programm im Detail Programm in der Übersicht
Tag 1
ANKUNFT IN YOGYAKARTA – MAGELANG

Nach der Ankunft am Flughafen in Yogyakarta, Begrüßung durch Ihren Reiseleiter/Fahrer und Transfer nach Magelang. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Mahlzeiten: keine

Unterkunft: Manohara Resort – Standard Zimmer

Tag 2
MAGELANG

Früh am Morgen besuchen Sie die Tempelanlage Borobudur, um den Sonnenaufgang zu bewundern. Danach geht es zurück zum Hotel und Frühstück. Sie besuchen das Dorf Candirejo einem einem Dokar (Pferdewagen), um das Alltagsleben der javanischen Bauern kennenzulernen. Sie werden auch zusehen, wie Krupuk, javanische Cracker, in traditioneller Art zubereitet werden. Lernen Sie, wie man traditionelle Gamelan-Musik spielt. Rückkehr zum Hotel und Nachmittag zur freien Verfügung.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Borobudur

Die Tempelanlage Borobudur ist eine der größten und eindrucksvollsten Denkmäler, die je von Menschenhand erschaffen wurden. Die terrassierte Tempelanlage erzählt die Lebensgeschichte des heiligen Buddha anhand von mehr als 1.500 ausdrucksstarken Reliefs. Die Renovierung wurde in den frühen Achtzigern des letzten Jahrhunderts beendet und spiegelt den Willen des Menschen, die Vergangenheit zu erhalten, wider. Einst eingehüllt in die Wildnis des Dschungels, benötigte man für die Renovierung des Denkmals mehr als zehn Jahre und viele Mühen. Diese riesige Aufgabe wurde gegen Ende des letzten Jahrhunderts gemeistert. Nun zählt die Anlage zu den schönsten Beispielen buddhistischer Architektur.

Dorfleben erfahren – Ökotourismus in Candirejo

Candirejo ist ein Modelldorf, das von der indonesischen Regierung und von ausländischen Hilfsorganisationen in seiner Funktion, die örtliche Kultur zu erhalten, unterstützt wird. Es befindet sich in der Nähe der Tempelanlage Borobudur am Fuße des Menoreh-Gebirges. Diese örtliche Gemeinschaft schuf ein authentisches javanisches Dorf und ist Experte im Erhalt traditioneller Anbaumethoden. Eine Fahrt in einem „Delman“, einem traditionellen javanischen Pferdewagen, stellt ein Highlight dar und bietet einen Einblick in das Alltagsleben der javanischen Bauern. Fahren Sie vorbei an örtlichen Häusern, in denen die Küche meist von den Wohn- und Schlafräumen getrennt ist. Holz ist das bevorzugte Material zum Kochen. Erfahren Sie, wie die heimischen Landwirtschaftsprodukte transportiert und auf den örtlichen Märkten verkauft werden. Eventuell können Sie einige seltene Zeremonien verfolgen, die man in einem vorwiegend muslimischen Land nicht erwartet. Es gibt Rituale zu Ehren des Torwächters der Berge, der Vulkanausbrüche voraussagen kann. Sie sind Teil einer umfangreichen Reihe von Ritualen, welche – nach dem javanischen mythischen Glauben – die komplizierte Beziehung zwischen Gott und den Menschen regeln. Bambus gibt es Hülle und Fülle in Candirejo. Das ist in vielen Bereichen deutlich zu sehen, z. B. bei Wohnmöbeln, Küchenutensilien und sogar in der Malerei (Bambus-Malerei). Lernen Sie den örtlichen Jamu-Mixer kennen. Er zeigt Ihnen, wie sehr die Einheimischen daran glauben, dass eine tägliche Portion dieses halbmagischen Zaubertranks seinen Kunden Gesundheit und Schönheit bewahrt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Manohara Resort – Standard Zimmer

Tag 3
MAGELANG – YOGYAKARTA

Nach dem Frühstück, Fahrt nach Yogyakarta. Heute erkunden Sie die Stadt Yogya mit einer Becak (Fahrradrikscha). Zuerst besichtigen Sie den Kraton und spazieren anschließend zum Taman Sari, um sich eine unterirdische Moschee anzusehen. Sie lernen, wie das traditionelle javanische Getränk „Jamu“ zubereitet wird. Bei einem Besuch der Fabrik Pathok Bakpia können Sie verfolgen, wie ein traditionellen Jogya-Snack hergestellt wird. Rückkehr zum Hotel. Genießen Sie am Abend eine javanische Tanzvorführung in Purawista.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Yogyakarta Stadttour (Kraton, Taman Sari, Kota Gede)

Heute entdecken Sie die typischen Sehenswürdigkeiten und Geräusche der Stadt Yogyakarta. Yogyakarta (Yogya) bezeichnet sich selbst als „Zentrum der javanischen Kultur“. Der ehrwürdige Palast des Sultans ist das Herzstück der Stadt. Er befindet sich im Stadtzentrum und wird von den Menschen in Yogya mit Respekt behandelt. Von weißgetünchten Häusern und ruhigen Gassen umgeben, ist in diesem Teil der Stadt kaum Verkehr vorhanden. Der Taman Sari, wie ihn die Einheimischen nennen, war der ehemalige Lustgarten der Sultane. Er verfügt über gut restaurierte unterirdische Gänge, Geheimkammern und Teiche. In Kota Gede sind die Straßen von Silberfabriken gesäumt, von einfachen Familienunternehmen bis hin zu echten Großmärkten. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Die geschickten Hände meist älterer Männer stellen wunderbare Haushaltswaren und exquisiten Schmuck her. Heutzutage werden feine Batikarbeiten bei den Familien zu Hause in den umliegenden Dörfern verrichtet.

Ramayana Balletaufführung

Diese Tänze waren ein Erziehungsmittel der jungen Prinzen und Prinzessinnen, da sie eine maximale Kontrolle über den Körper und den Geist erfordern. Sie werden auf einer offenen Bühne vorgeführt und zeigen Dramen von Ramayana in Form von lebhaften Bildern des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse, der schon seit Beginn der Menschheit existiert. Das Schauspiel mit den langsamen und hypnotischen Klängen eines javanischen Gamelan-Orchesters zieht die Aufmerksamkeit jedes Zuschauers auf sich, vom ersten Gongschlag bis zur letzten ehrwürdigen Bewegung.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: The Phoenix Hotel – Superior Heritage Zimmer

Tag 4
YOGYAKARTA – DENPASAR – UBUD

Am Morgen unternehmen Sie eine Fahrradtour durch den Prambanan-Komplex und besichtigen den Tempel Prambanan. Transfer zum Flughafen in Yogyakarta für den Flug nach Denpasar, Bali.

YOG-DPS GA 252 / 16:25 – 18:40 Uhr – Änderungen des Flugplans vorbehalten

Begrüßung am Flughafen in Denpasar und Transfer zum Hotel in Ubud.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Fahrradtour und Besichtigung von Prambanan

In der Nähe der Kaiserstadt Yogyakarta befindet sich der Tempelgarten von Prambanan, der einst den Königen gewidmet war, die sich selbst für Götter hielten. Der im Zentrum gelegene Shiva-Tempel ragt aus einer Reihe von kleineren Schreinen und einem Freiluftmuseum hinduistisch-javanesischer Antiquitäten heraus. Dieser fantastische Tempelgarten weist herausragende Beispiele mächtiger buddhistischer und hinduistischer Königreiche auf, die im 7. und 8. Jahrhundert n. Chr. große Teile von Sumatra und Java beherrschten.

Weiter geht es auf dem Fahrrad durch kleine Dörfer in der Nähe von Prambanan. Sie passieren die Tempel Lumbung, Bubrah und Sewu und genießen die Aussicht auf saisonale örtliche Plantagen. Hierzu zählen Reisfelder, Plantagen mit Tabak, Zuckerrohr, Mais, Tomaten, Maniok, Chili, Aubergine u. v. a. Während eines Zwischenstopps in einem Haus der Einheimischen, können Sie die Bewohner kennenlernen und die heimische Ernte kosten. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie ein örtliches Familienunternehmen, das „Pabrik Tahu“ oder Tofu herstellt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Wapa Di Ume Hotel – Lanai Zimmer

Tag 5
UBUD

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Reise in einem alten, aber gut erhaltenen offenen VW. Während der gemütlichen Fahrt, können Sie die bezaubernde Landschaft Balis genießen. Von Ubud aus geht es auf ländlichen Wegen zur Besichtigung der Tempel Gunung Kawi und Tirta Empul. Am späten Nachmittag Rückkehr zum Hotel in Ubud.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Gunung Kawi

Gunung Kawi entstand aus einer Reihe von Gräbern aus dem 11. Jahrhundert, die damals in die Felswand geschlagen worden sind. Sie erreichen die Grabanlage über eine steile Treppe mit etwa 300 Stufen durch einen in den massiven Fels gehauenen Torbogen hinunter zum heiligen Fluss Pakerisan. Dies ist ein beeindruckender Ort inmitten eines grünen Tales. Zahlreiche Theorien befassen sich mit dem Ursprung und der Funktion der Gräber in Gunung Kawi oder auch Candi (Heiligtümer) genannt, die als heilige angesehen werden. Höchstwahrscheinlich wurden sie als Gedenkstätten der Könige und ihrer Königinnen einer längst vergangenen Zeit errichtet – möglicherweise im 11. Jahrhundert. Vor der Überquerung des Flusses, biegen Sie scharf links ab zu den Gräbern der Königinnen. Eine Reihe von vier riesigen, quadratisch abgestuften Reliefs in Form von flussseitig in die Felsen gemeißelten Gesichtern ähneln den Fassaden der Tempel. Nach der Überquerung des Flusses Pakerisan, betreten Sie den eigentlichen Tempelkomplex Gunung Kawi. Dieser besteht aus einem ungewöhnlichen Kloster mit Innenhof, Zimmern und Zellen, von der Schlucht aus komplett in die Felswand gehauen. Er wurde möglicherweise für den heiligen Mann gebaut, der sich um die fünf Königsgräber im hinteren Bereich der Tempelanlage gekümmert hat. Sie befinden sich in einem besseren Zustand als die Gräber der Königinnen, an denen Sie auch die falschen Türen und Fassaden deutlich zu erkennen sind.

Tirta Empul

Alle Balinesen pilgern regelmäßig nach Tirta Empul. Sie wollen sich spirituell reinigen und ihre körperlichen Beschwerden durch ein Bad in den heiligen Quellen auskurieren. Seit dem zehnten Jahrhundert zählen diese Quellen als die heiligsten auf Bali. Die seichten, aus roten Ziegelsteinen erbauten Badebecken sind im äußeren Innenhof eines Tempels in die Erde eingelassen und werden mit dem Wasser aus den Quellen im Inneren des Heiligtums gespeist. Männer, Frauen und Priester verfügen jeweils über ihren eigenen abgetrennten Bereich, in dem sie ein Bad nehmen können. Die meisten modernen Gläubigen jedoch bespritzen lediglich ihr Gesicht mit dem heiligen Wasser und lächeln dabei in die Kamera.

Bad im heiligen Wasser im Tempel Tirta Empul (Ritualbad)

Tirta Empul ist in drei Innenhöfe aufgeteilt. Im ersten Innenhof befindet sich das Becken für die Öffentlichkeit. Auch Touristen können dort baden. Die Wasserquelle des Tirta Empul stellt dem Glauben nach die Quelle des Lebens und des Wohlstands dar.

Zur Beachtung: Wenn Sie ein Bad nehmen möchten, legen Sie bitte Ihr eigenes Handtuch und Wechselkleidung bereit. (Benutzen Sie bitte keine Badekleidung.)

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Wapa Di Ume Hotel – Lanai Zimmer

Tag 6
UBUD

Am Morgen brechen Sie auf, um an einem Silberschmuckkurs teilzunehmen. Die Kurse dauern normalerweise 2 – 3 Stunden und finden von Montag bis Samstag statt (sonntags geschlossen).

Jeder Kurs wird von mindestens zwei erfahrenen Silberschmieden geleitet, damit jedem Schüler ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit beim Anfertigen seiner Arbeit geschenkt werden kann (ein Schmuckstück von bis zu 10 Gramm pro Person).

Rückkehr zum Hotel. Genießen Sie eine 60-minütige balinesische Massage in Ihrem Hotel.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Silberschmuckkurs in Ubud

Die Verarbeitung von Silber ist schon lange ein traditionelles Kunsthandwerk auf Bali. Traditionsgemäß war Celuk das Zentrum für Silberarbeiten. Das Dorf befindet sich östlich von Denpasar, an der Grenze zum Distrikt Gianyar.  Zahlreiche Familien führen kleine Geschäfte und beliefern größere Produktionsunternehmen des Gebietes. Manche unterscheiden sich von anderen mit ihren einzigartigen, in der örtlichen Kultur stark verankerten Designs. Der Handel hat sich nach Ubud ausgeweitet, was aus dem Dorf eine globale Ortschaft der Künste und Kunsthandwerke machte. Hier befinden sich unzählige Galerien, die Kunstarbeiten aller Art ausstellen. Bekannte örtliche Künstler und ausländische Maler haben ein Geschäft an einem Ort eröffnet, der die Inspiration fördert.

Sie besuchen ein charmantes Studio im Außenbezirk von Ubud, das von einem engagierten und freundlichen Balinesen geleitet wird. Er ist für ein Paar Stunden Ihr Guide und Lehrer. Lassen Sie sich von ihm in die wunderbare Welt der Silberverarbeitung auf Bali entführen. Die Ergebnisse sind erstaunlich. Während des Kurses bei ihm zu Hause, denken sich die Menschen ihre eigenen Kreationen aus dem Material, das sie während des Kurses erhalten, aus.

Balinesische Massage

Die Massage ist fest in der balinesischen Kultur verankert und stellt ein altes Heilmittel dar. Diese Therapien kombinieren sanftes Dehnen, therapeutisches Streicheln und Rollen der Haut. Drucktechniken mit der Handfläche und dem Daumen dienen zur Linderung tief sitzenden Stresses und Spannungen. Die Anwendung verbessert die Blutzirkulation. Die Massage ist eine angenehme Methode, um die Reisemüdigkeit und den Jet Lag zu mildern!

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Wapa Di Ume Hotel – Lanai Zimmer

Tag 7
UBUD

Genießen Sie eine Ganztagestour in 4 VWs durch die Mitte der Insel Bali. Wir zeigen Ihnen die entlegensten Ecken der Insel. Zuerst besichtigen Sie den Tempel Taman Ayun in Mengwi. Anschließend Fahrt nach Batukaru. Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Dann Besuch der Reisterrassen und Rückkehr zum Hotel in Ubud.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Tempel Taman Ayun

Der im 17. Jahrhundert erbaute Königstempel befindet sich in Mengwi und erklärt auf hervorragende Weise die Prinzipien der traditionellen balinesischen Tempelarchitektur. Nur wenige andere Tempel wurden entsprechend dieser „idealen“ Linienführung gebaut. Drei Terrassen verschmelzen harmonisch ineinander, jede stellt eine andere Welt dar, die den negativen und positiven Kräften im Universum und der Beziehung zwischen beiden gewidmet sind. Sie werden von Candi Bentars, den typischen balinesischen gespaltenen Tempeltoren, voneinander getrennt. Der Komplex wird von einem wunderschönen Teich umrundet und verleiht dem Ort eine gewisse Eleganz. Der letzte und höchste Hof ist den Göttern gewidmet und nur für Hindus zugänglich. Wenn Sie um den Hof spazieren, haben Sie jedoch eine hervorragende Aussicht auf die Merus mit ihren ungleichmäßigen Dächern, ein wesentliches Element der balinesischen Architektur.

Tempel Batukaru

Pura Batukaru ist einer der größten und ältesten Hindu-Tempel auf Bali. Die Tempelanlage wurde am Hang des Mount Batukaru errichtet und wird von dichtem tropischen Regenwald umgeben. An diesem Ort herrscht eine feierliche Atmosphäre. Oft kann man sich unter die Balinesen mischen und ihre Gebete und Opfergaben inmitten einer Reihe von Schreinen und Merus verfolgen.

Jatiluwih

Eine verblüffend schöne Gegend mit grünen Reisterrassen, die sich im Schatten des Mount Batukaru, dem zweithöchsten Berg auf Bali, befinden. Im Jahre 2007 wurde dieses Gebiet von der UNESCO als Teil des Weltkulturerbes ernannt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Wapa Di Ume Hotel – Lanai Zimmer

Tag 8
UBUD – CANDIDASA

Nach dem Frühstück geht es zum Dorf Bangun Lemah zu einer leichten Wandertour. Genießen Sie das authentische balinesische Leben und einen Besuch bei einem balinesischen Heiler.  Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Weiter geht es zum Hotel in Candidasa, Ostbali.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Authentische balinesische Lebenserfahrung (mit balinesischem Heiler)

Dieser Ausflug ist eine wunderbare Art, die natürliche Schönheit Balis zu erleben. Sie wandern von Bangun Lemah aus und erfahren mehr über die örtlichen Nutzpflanzen, wie beispielsweise Kaffee, Maniok, Ananas und andere. Besuchen Sie einen Dorftempel und eine Schule.

Sie lernen die Einheimischen sowie ihren Alltag kennen und können ein erfrischendes Bad im Fluss nehmen. Lernen Sie das Gefühl kennen, zur Gemeinschaft zu gehören und erfahren Sie mehr über die Kultur und die Lebensweise dieses Volkes. Interessant ist auch zuzusehen, wie die Einheimischen auf dem Feld arbeiten, ernten, Gras für ihr Vieh schneiden und Lasten auf ihren Köpfen tragen. Schließlich können Sie bei einer örtlichen Familie balinesischen Kaffee und Kuchen genießen.

Sie wechseln Ihre Kleidung und legen einen Sarong für den Besuch bei einem balinesischen Heiler (Balian) an, der angeblich Ihren Gesundheitszustand und Schicksal lesen sowie mystische Krankheiten heilen kann.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Puri Bagus Candidasa Hotel – Deluxe Garden View Zimmer

Tag 9
CANDIDASA

Am Morgen besuchen Sie den Markt in Amlapura und erfahren mehr über Gewürze, örtliches Gemüse und Obst. Hier kaufen Sie die Zutaten für Ihren Kochkurs ein. Sie können einige Lebensmittel kosten und die Aktivitäten der Balinesen im Trubel des Marktes verfolgen.

Anschließend geht es weiter zum Kochkurs in einem Restaurant, in dem mit traditionellen Geräten alte Techniken angewandt werden. Danach genießen Sie Ihr selbst zubereitetes Mittagessen. Am Nachmittag besichtigen Sie den Wasserpalast Tirtagangga und kehren zum Hotel zurück.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Tirtagangga (Wasserpalast)

Weniger als 100 km von Denpasar entfernt, befindet sich Tirtagangga. Dieser Wasserpalast wurde 1948 vom König von Karangasem, Anak Agung Anglurah Ketut Karangasem, erbaut und vermischt balinesische und chinesische Architekturstils. In den späten 40er-Jahren diente er an Wochenenden als Rückzugsort für einen der letzten Rajas von Bali. Die vielen Wasserbecken, Brunnen und bizarren Statuen sowie die schöne und ruhige Umgebung werden Sie verzaubern. Das Wasser stammt aus nahe gelegenen natürlichen Quellen. Der Ort wurde schon immer als heilig angesehen. Tirta“ bedeutet „geweihtes Wasser“ und „gangga“ stammt von dem Wort „Ganges“, dem heiligen Fluss in Indien. Das Weihwasser wird in den umliegenden Tempeln bis zum Tirtagangga für Zeremonien verwendet. Aus den Quellen strömt eine große Menge reinen Wassers heraus und wird unmittelbar in ein Reservoir geleitet, wo es in zwei Bereiche geteilt wird. Ein Drittel dient als Trinkwasser für die Stadt Amlapura. Der Rest wird durch eine unterirdische Leitung in den oberen Swimmingpool geleitet. Der Wasserüberlauf wird in den unteren Swimmingpool geleitet, in andere Teiche und schließlich zu den Reisfeldern.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Puri Bagus Candidasa Hotel – Deluxe Garden View Zimmer

Tag 10
CANDIDASA – LOMBOK

Heute geht es zum Hafen in Padan für die Fahrt mit einem Schnellboot nach Lombok.

Bluewater Express / 9:15 – 11:00 Uhr – Änderungen des Bootsfahrplans vorbehalten

Nach der Ankunft im Hafen von Teluk Kode, Transfer zum Hotel in Mangsit und Rest des Tages zur freien Verfügung.

Besonderer Hinweis für die Fahrt mit einem Schnellboot:

Dieser Ausflug ist nicht geeignet für:

  • Schwangere Frauen
  • Menschen mit Herz- oder Rückenproblemen oder anderen körperlichen Behinderungen
  • Für Kinder unter 3 Jahre nicht empfohlen und nicht versichert. Wenn die Eltern jedoch auf einer Teilnahme bestehen, müssen sie eine Erklärung zum Haftungsausschluss gegenüber dem Schnellbootunternehmen abgeben.

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Mangsit Qunci Villas – Garden View Zimmer

Tag 11
MANGSIT

Ganzer Tag zur freien Verfügung.

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Mangsit Qunci Villas – Garden View Zimmer

Tag 12
MANGSIT

Fahrt an die Westküste von Lombok. Weiter geht es mit dem Boot nach Gili Meno zum Schnorcheln an der „Meno Wall“ und der Möglichkeit, Mantarochen zu sehen. Sie besuchen die Insel Air und füttern ein paar Fische, bevor Sie Ihr Mittagessen in einem örtlichen Restaurant einnehmen. Rückfahrt nach Lombok durch den Affenwald.

Sehenswürdigkeiten und Plätze, die Sie besichtigen:

Gili

In der Nähe der nordwestlichen Küste von Lombok befindet sich ein wahres Tropenparadies: ein Trio von winzigen korallengesäumten Inseln. Jede von ihnen verfügt über weiße Sandstrände und zahlreiche im Wasser wimmelnde Rifffische. Erfreulicherweise gibt es hier keine Autos und Motorräder. Die Gilis verfügen lediglich über bimmelnde Cidomos (kleine Pferdekutschen) und seltsame Fahrräder. Das Schnorcheln hier ist hervorragend. Jede Gili hat ihren eigenen Charakter und ihren eigenen Charme. Trawangan ist die Party-Insel, Meno ist sehr ruhig und Air ist etwas von beidem.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Mangsit Qunci Villas – Garden View Zimmer

Tag 13
LOMBOK - BALI

Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen für den Flug nach Bali.

LOP-DPS by GA 451 / 13:20 – 14:20 Uhr – Änderungen des Flugplans vorbehalten.

Nach der Ankunft, Transfer zum Hotel in Jimbara. Tag zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Unterkunft: Keraton Jimbaran Beach Resort Deluxe – Deluxe Zimmer

Tag 14
JIMBARAN – FLUGHAFEN IN DENPASAR

Vormittag zur freien Verfügung bis zum Transfer zum Flughafen.

Hinweis: Check-out bis 12:00 Uhr. Sie können Ihr Hauptgepäck an der Rezeption deponieren und noch die Freizeitmöglichkeiten des Hotels genießen.

Mahlzeiten: Frühstück

Im Preis Enthalten

  • Unterkunft (13 Übernachtungen) im Doppelzimmer mit täglichem Frühstück in den unten angegebenen Zimmerkategorien (siehe unten Liste der Hotelkategorien) (Check-in und Check-out gegen Mittag)
  • Inlandsflüge (JOG-DPS und LOP-DPS) wie im Reiseverlauf beschrieben, Economy-Class Einhaltung der Gepäckbestimmungen der unterschiedlichen Airlines
  • Alle Transfers und Fahrten in klimatisierten Fahrzeugen (Fahrzeugart ist von der Personenanzahl abhängig)
  • Örtliche Englisch sprechende Reiseleitung
  • Mahlzeiten (Frühstück/Mittagessen/Abendessen) gemäß Reiseprogramm
  • 1 x 1 Std. balinesische Massage
  • Ein Sarong und ein Sash stehen während Ihrer Tempelbesichtigungen zur Verfügung.
  • 2 Flaschen Mineralwasser pro Person und Tag im Bus (nur während Transfers und Besichtigungen)
  • Sicherungsschein
  • Diese Reise ist auch mit deutschsprachiger Reiseleitung verfügbar. Den Aufpreis teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit.

Nicht Im Preis Enthalten

  • Internationale und regionale Flüge 
  • Mahlzeiten (außer den im Reiseprogramm angegebenen)
  • Getränke
  • Visa für Indonesien
  • Zusätzliches Mineralwasser
  • Trinkgelder
  • Früher Check-in oder später Check-out
  • Versicherungen
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Zusätzlicher Transfer aufgrund einer Notsituation
  • Persönliche Ausgaben (Telefonanrufe, Wäsche, Getränke usw.)
  • Hochsaison-Zuschläge – falls anwendbar
  • Alles nicht oben Genannte